halbtransparentes strassnig.at Logo strassnig.at - die Berg- und Sportseite von Barbara und Peter Strassnig

Bergsport Überblick

Seit vielen Jahren ist der Bergsport integraler Bestandteil unseres Lebens, auf diesen Seiten möchten wir Dich etwas an unseren Erlebnissen teilhaben lassen und hoffentlich auch nützliche Informationen anbieten, falls Du die eine oder andere hier beschriebene Tour unternehmen möchtest.

Skihochtouren Franz Senn Hütte

Kurz vor der Alpeiner Alm, langsam kommt der Schnee. Die Skihochtourenwoche, die Barbara und ich für die Alpenvereins Sektion Voitsberg führen, führte uns in diesem Jahr auf die Franz Senn Hütte in den Stubaier Alpen. Mit einer starken Gruppe und Wohlwollen des Wettergottes, konnten wir einige namhafte Gipfel in diesem klassischen Skitourengebiet besteigen. Obwohl wir fürchteten in der Osterwoche furchtbar viele Leute vorzufinden, hielt sich der Andrang speziell unter der Woche auf den Touren und der Hütte in grenzen :-)

Weiterlesen »

Skibergsteigen in den Julischen Alpen - Mangart Gipfelrinne

Blick von unserem Skidepot zur Forcella Lavina (Lahnscharte) Die Julischen Alpen sind bis auf eine Tour auf den Wischberg vor Jahren, ein weißer Fleck auf meiner alpinistischen Landkarte. Angeregt durch das Buch Skialpinismus in den Julischen Alpen schlug Markus die Skitour auf den Mangart vor. Ich war sofort dafür zu begeistern, wenngleich auch ziemlich gespannt - ein einfacher Berg ist der Mangart im Winter ja nicht gerade.

Weiterlesen »

Skibergsteigen Kleiner Grißestein linke Nordwandrinne

Großteils müssen wir ordentlich tief Stapfen Vor Kurzem ist mir ein Foto von der Nordseite des Kleinen Grießestein untergekommen, wo mir einige interessante Rinnen aufgefallen sind. Angeregt durch dieses Foto, machte ich mich mit Barbara auf den Weg um diese recht unbekannte Seite des Kleinen Grießestein etwas zu erkunden. Schlußenedlich durchstiegen wir die markante linke Nordwandrinne.

Weiterlesen »

Skibergsteigen Großer Grißestein Nordrinnen

Markus auf den letzten Metern zum Gipfel Die Nordseite des Großen Grießstein ist ein eher selten besuchtes Tourengebiet, bietet aber den einen oder anderen skialpinistisch interessanten Anstieg. Zwei Rinnen in der westlichen Nordflanke haben wir uns diesmal angeschaut, eine im Aufstieg, die andere bei der Abfahrt. Beide bieten ein tolles alpines Ambiente und eine rassige, etwa 45 Grad steile Abfahrt.

Weiterlesen »

Hardcore Winterbergsteigen Kreiskogel Ostwand

Die letze schwierige Länge, zuerst noch Eis ... Die Kältewelle hatte gerade ihren Höhepunkt erreicht. Doch wenn die freien Tage nicht nach belieben zur Verfügung stehen, heißt es trotzdem raus. Diesmal wollten wir durch die Kreiskogel Ostwand in den Seetaler-Alpen klettern. Am Parkplatz angekommen, zeigte das Thermometer am Auto -18 °C und uns blies Wind mit Böen bis 80 km/h um die Ohren; wir zweifelten beide, ob das heute bei diesen Temperaturen zu bewältigen sein würde.

Weiterlesen »

Winterbergsteigen am Hochstubofen - Ostkarfall und Ostwandrinne

Blick von der Hochfläche auf die ONO-Rinne Die Ostseite des Hochstubofen in den Wölzer Tauern bietet mit dem Eisfall im Ostkar und der Ost- bzw. auch Nord-Ostrinne eine anregende Nordwandtour für den Frühwinter, bzw. wenn der Schnee so auf sich warten lässt wie dieses Jahr! Während andere am Neujahrstag noch den Kater vertrieben, haben wir uns auf zur Neunkirchnerhütte gemacht um uns diese Tour näher anzuschauen!

Weiterlesen »

Winterbergsteigen am Eisenerzer Reichenstein

Markus in der Schlüsselstelle, insgesamt stecken hier drei Haken Über die fast schon klassische Nordost-Rinne, war der Eisenerzer Reichenstein in den letzten Jahren ja schon öfter eines unserer Ziele. Angeregt durch einen Post des B.u.K-Team Kraubath/St.Stefan im Tourenforum des Lawinenwarndienstes Steirmark, wollten Markus Raffling und ich die Route über die Ostwand, eigentlich eher die Ostrinne, versuchen.

Weiterlesen »

Ankogel 3252m von der Osnabrückerhütte

Die Osnabrückerhütte, Blick ins Großelendtal In diesem Jahr durfte ich Barbara wieder bei ihrem, für den Alpenverein Voitsberg ausgeschriebenen Hochtourenwochenende in die Ankogelgruppe assistieren. Bei traumhaftem Wetter bestiegen wir den Ankogel über den Nordostgrat und nahmen beim Abstieg noch einen weiteren 3000er, den Schwarzkopf, mit!

Weiterlesen »

Skitour Mont Dolent aus dem Val Ferret (Italien)

Am Ausläufer des Grates der von Pointe Allobrogia herunter zieht, bei genug Schnee streßfrei Nach unseren Touren im Val di Rehme und Valgrisenche, ging's ab ins Val Ferret südl. der Grande Jourasses. Unser Ziel hier war die Besteigung des Mont Dolent, eines der großen Skitourenziele in den Westalpen bzw. der Mont Blanc Gruppe. Wir staunten nicht schlecht, als die Zufahrtsstraße ins Val Ferret bereits bei Planpincieux, das liegt über 5 km vor dem Sommerparkplatz, gesperrt war. Nun war die Frage was tun?

Weiterlesen »

Männerskitouren in den Grajischen Alpen

Nach einer Stapferei bei bis zu 50 Grad, wieder leicht bis zum ... Leben aus dem Auto, hinfahren wo die Verhältnisse am besten sind, ordentliche Touren, chillen nach der Tour und duschen ... naja, das wird überschätzt - eine echte Männerwoche. Gemeinsam mit meinem alten Freund Andy trieb ich mich eine Woche rund um das Aosta-Tal herum; drei Tag in den Tälern Val di Rehme und Valgrisenche. Besteigen konnten wir drei 3000er (Cima de Entrelor, Punta Rabugine und Testa del Rutor), jeweils vom Tal aus.

Weiterlesen »

Skihochtouren Saoseo Hütte

Der Gipfelanstieg auf den Corn da Camp, zwei Tage später, der ganze Pulverschnee ist verblasen Die inzwischen alljährliche Skihochtourenwoche die wir für die Alpenvereinssektion Voitsberg leiten, führte uns diesmal in eine in Österreich eher unbekannte Gegend, auf die Saoseo Hütte in den Livigno-Alpen - im Schatten der berühmten Bernina Gruppe. Der Aufenthalt dort gestaltete sich zu einem Highlight unserer Skitourenwochen. Die Berge bieten traumhaftes, teilweise anspruchsvolles Skitourengelände, und die Hütte mit Wirt Bruno und sein Team sind ein Traum. So konnten wir bei strahlendem Sonnenschein den Piz Ursera, Piz Val Nera, Corn da Camp, Piz Cunfin und den La Pala besteigen.

Weiterlesen »

Großglockner über Stüdlgrat

Der Großglockner in der Abendsonne, bis zum Bier ists jetzt nicht mehr weit Das schon seit einige Zeit stabile und zu trockene Winterwetter nutzten wir um den Großglockner über den Stüdlgrat zu besteigen. Bei besten Verhältnissen Standen wir aum 28. Dezember auf Österreichs höchstem Gipfel, erstmals gemeinsam!

Weiterlesen »

Vincentpyramide über SO Grat

Doch einige Spalen zu Umgehen Das Hochtourenwochenende mit dem Alpenverein Voitsberg auf Granatspitze und Sonnblick hatten wir so angelegt, das wir anschließend noch unsere diesjährige Mama-Papa Bergwoche anhängen konnten. Für dieses Jahr hatten wir Pläne für die Süd- bzw. italienische Seite der Walliser Alpen.

Weiterlesen »

Granatspitze und Stubacher Sonnblick

Die Hütte bzw. das Hotel kommt in sicht In diesem Jahr durfte ich Barbara bei ihrem für den Alpenverein Voitsberg ausgeschriebenen Hochtourenwochenende auf die Granatspitze und den Stubacher Sonnblick assistieren. Bei traumhaftem Wetter gelang uns eine sehr schöne Runde die alle Teilnehmer und auch uns begeisterte!

Weiterlesen »

Schartenspitze Nordwand 'Schinko'

Überblicksfoto mit eingezeichneter Route Die Hitzewelle war in vollem Gange, was also könnte ein passendes Ziel sein - eine Nordwand. Schon vor Jahren als wir den Winkelkogel NW-Pfeiler kletterten, war ich beeindruckt von der Schartenspitze Nordwand. Wenn man sie so ansieht, kann man sich kaum vorstellen, dass es hier einen doch relativ einfachen Weg durch gibt. Anfang Juni nutzen wir einen kindfreien Tag um uns die Wand mal aus der Nähe anzusehen.

Weiterlesen »

Skihochtouren Zufallhütte

Unverspurter Genusshang Die inzwischen alljährliche Skihochtourenwoche die wir für die Alpenvereinssektion Voitsberg leiten, führte uns diesmal, in die Ortlergruppe. Waren wir vor ein paar Jahren schon auf der Branca-Hütte, so ging's diesmal auf die andere Seite, durch das Martelltal auf die Zufallhütte. Von dieser konnten wir trotz stürmischen Wetters die Köllkuppe/Cima Marmotta, Madritschspitze, Eissespitze und Nördliche Veneziaspitze besteigen!

Weiterlesen »

Skitour Hochtor übers Schneeloch

Los gehts, bei bestem Firn ... Als ich mitte Februar mit einem Tourenfreund vom Festkogel auf das Hochtor blickte, war ich schwer beeindruckt - schaut vom Festkogel wirklich steil aus. Dieser Anblick weckte aber auch den Wunsch das Hochtor als Skitour zu besteigen, kaum einen Monat später passte es, und als gleiches Team wie am Festkogel versuchten wir diese Tour!

Weiterlesen »

Skitour Hohe Gamsfeldspizte Westrinne

Zum Stapfen war der Schnee ganz schön tief. Die meisten Tourengeher biegen vor der Hohen Gamsfeldspizte ins Edelgries ab, welches dieser Berg auf der östlichen Seite begrenzt. Da wir and diesem Wochende gerade in der Gegend waren, beschlossen wir die Westrinne der Hohen Gamsfeldspizte zu durchsteigen. Eine tolle, teils späktakuläre Tour - auch wenn wir den Gipfel nicht ganz erreicht haben, doch dazu mehr im Bericht!

Weiterlesen »

Skitour Festkogel aus dem Johnsbachtal

Von oben sieht es etwas steiler aus Die Verhältnisse waren immer noch gleich stabil wie einige Tage zuvor am Lugauer und so konnte ich mir einen seid langem gehegten Tourenwunsch erfüllen - eine Skitour auf den Festkogel vom Kölblwirt im Johnsbachtal. Die Tour ist ebenfalls ein großer Skitouurenklassiker im Gesäuse und as Ambiente wirklich großartig.

Weiterlesen »

Skitour Lugauer aus dem Hartelsgraben

Blick über den Gipfelgrat Blickt man von Westen auf den Lugauer, scheint die von dort sichtbare Lugauerplan, so steil, dass sich viele eine Skibesteigung gar nicht vorstellen können. Aus der Nähe betrachtet ist es aber gar nicht so schlimm. Im Februar waren nach einer Woche Schönwetter die Verhältnisse sicher genug um die Tour in Angriff nehmen zu können.

Weiterlesen »

Bergsteigen in Peru - Alpamayo Versuch

Auf der Straße nach Cashapampa Nachdem wir nach unserer Tour auf den Vallunaraju vier Tage mit Fieber im Bett gelegen sind, brachen wir im für uns letztmöglichen Zeitfenster zum Alpamayo auf. Obwohl wir nach unserer Erkrankung ziemlich geschwächt waren, wollten wir versuchen soweit wie möglich zu kommen!

Weiterlesen »

Bergsteigen in Peru - Vallunaraju 5684 m

Kurz nach der Abfahrt, gleich mal ein Hindernis! Drei Jahre nach meinem ersten besuch in Peru, zog es mich, jetzt wieder dort hin. Diesmal gemeinsam mit Barbara. Unsere Ziele für dieses Mal waren der Vallunaraju, Chopicalqui und Alpamayo. Zum Akklimatisieren stand der Vallunaraju, ein schon von Huaraz aus sichbarer und leicht zu erreichender 5000er am Programm.

Weiterlesen »

Klettern mit Familie zwischen Tarvis und Pontebba

Klettergarten Val Bartolo, nicht zu verpassen direkt an der Straße Ein verlängertes Wochenende nuzten wir zu einem kleinen Familienausflug ins obere Kanaltal. Gefühlt nicht das primäre Traumziel möchte man meinen, aber die Gegend bietet einiges für aktive Jungfamilien. Wir besuchten die Klettergärten Rio Degli Uccelli (bei Pontebba), Ugovizza und Val Bartolo an dem schon der berühmte Julius Kugi hand angelegt hat. Weiters bietet der durch das Tal verlaufende Bahntrassenradweg super gelegenheit zum Familienradeln!

Weiterlesen »

Skibergsteigen in der Obersteiermark

Licht und Schatten Für richtige Eistouren passt es halt relativ selten, da müssen Verhältnisse, Wetter, Zeit und Babysitter zusammenpassen, und je mehr dieser Faktoren zu kooridinieren sind, desto geringer wird die Wahrscheinlichkeit, dass man sowas zusammen bringt. Aber für den kleinen Gusto zwischendurch gibt es auch in näherer Umgebung doch einige Möglichkeiten in denen man, vor allem wenn es nicht ganz so extrem sein muss, eine schöne alpine Tour machen kann. Durch die Schneesituation wanderten Steigeisen und Pickel heuer öfters in den Rucksack. Hier ein paar Eindrücke und Möglichkeiten zum Skibergsteigen in der Obersteiermark.

Weiterlesen »

Skitouren Rund um Kalkstein im Villgratental

die Gruppe im Alfental Unser alljährlicher Skitourenausflug für den Alpenverein Voitsberg, führte uns diesmal ins Villgratental, wo wir ein verlängertes Wochenende verbrachten. Von Firn bis Frühjahrspulver war alles dabei. Wie immer bei unseren Ausflügen war die Motivation und Stimmung gut und wir konnten ein paar schöne Gipfel der Region, die Kreuzspitze, das Gaishörndl und die Pürglesgungge sogar zweimal besteigen.

Weiterlesen »

Sonntagskogel über Nordrinne

Barbara am Ende der Rinne kurz vor dem Gipfel und dem auf uns wartenden ... Der Sonntagskogel in den Sekauer Tauern ist für uns stets ein beliebtes und genussreiches Skitourenziel, sei es aus dem Bärental oder vom Seyfried über das Triebnertörl. Diesmal bestiegen wir ihn jedoch auf einer für uns neuen und anspruchsvolleren Route. Eine Rinne zieht genau in nordlicher Richtung vom Gipfel herunter, und stellt so eine sehr schöne und direkte Linie dar, die wir versuchen wollten.

Weiterlesen »

Mönch über den OSO-Grat

Aletschgletscher mit Aletschhorn, Blick auf den Konkordia-Platz Nachdem wir am Vortag den Eiger über den Mittellegigrat überschritten hatten, planten wir für diesen Tag die besteigung des Mönch, eine wesentlich kürzere und einfachere Tour, aber keinesfalls Langweilig. Speziell der ziemlich schmale und ausgesetzte Gipfelgrat verleiht auch dieser Tour eine besondere Würze.

Weiterlesen »

Eiger über Mittellegigrat

Der Mittellegigrat in der Abendsonne Anfgang September gelang uns unser bisher wohl anspruchsvollstes gemeinsames Hochtouren-Unternehmen in den Westalpen. Die Überschreitung des Eigers über den Mittellegigrat und die Eigerjöcher zur Mönchsjochhütte. Für uns war es ein außergewöhnliches Erlebnis, zum Einen weil es eben der Eiger, mit seiner einzigartigen Geschichte, ist, sowie der Anspruch der Tour selbst, und zum Anderen das ganze als Ehepaar zu unternehmen, mit der Verantwortung für unser Töchterchen stets im (Hinter)kopf.

Weiterlesen »

Peternschartenkopf Nordostwand

Barbara in der letzten Länge Endlich haben Babysitter und Wetter sich wiedermal gut koordiniert und Barbara und ich konnten gemeinsam zu einer großen Klettertour aufbrechen. Schon seit längerem spukte mir die Peternschartenkopf Nordostwand im Kopf herum, lt. Berichten im Internet und div. Führerliteratur sollte es eine besonders schöne Tour sein. Unsere Eindrücke, und ein paar möglicherweise nützliche Informationen, möchten wir unseren Lesern natürlich nicht vorenthalten!

Weiterlesen »

Familienklettern in Nord-Slovenien, DWS Premantura

... bietet einen netten ... Unseren gemeinsamen Sommerurlaub unterteilen wir auf einen sportlicheren Teil rund um den Bohinjer See und im Soca Tal in Nord-Slovenien, wo wir ein paar kinderfreundliche Klettergärten ausfindig machen konnten, und einen zweiten Teil zum plantschen, sonnenbaden und etwas DWS-Light in Premanutra.

Weiterlesen »

Familienklettern in Rovinj

... bietet sehr viele ... Ende April nützten wir die durch den ersten Maifeiertag entstehende Fensterwoche für einen kleinen Familienkletterurlaub in Rovinj / Kroatien. Der dortige Klettergarten am Ende einer Landzunge bietet sich für Familien, und zum Klettern für Kinder, ideal an! 'After climb' kann man an den nahegelgenen Stränden noch super plantschen!

Weiterlesen »

Skihochtouren Amberger Hütte

Ich spure Richtung ... Die inzwischen alljährliche Skihochtourenwoche die wir für die Alpenvereinssektion Voitsberg leiten, führte uns diesmal in die Stubaier Alpen. Von der Ambergerhütte aus konnten wir den Windacher Daunkogel, Kuhscheibenspitz, Murkarspitz und den Hinteren Daunkopf besteigen und genossen traumhaften Pulverschnee!

Weiterlesen »

Klettern am Hochschwab

Michael in der leichten 6ten SL Im Juli verbrachte ich mit Freunden ein Kurz-Kletterwochenede am Hochschwab, wir Kletterten Kasparekpfeiler an der Höllmauer und Lufthammer in der Hochschwab Südwand. Weiters haben Topos von zwei sannierten Touren am Kleinen Schwab mitgebracht. St. Ilgnerweg 5+ und Güntherweg 4-5 warten jetzt nur noch darauf von Genussüchtigen beklettert zu werden!

Weiterlesen »

Mädchenbergsteigen am Ararat

... der Tour gleich etwas alpiner Als Ausgleich für Peters Peru-Reise im letzten Jahr, gings für Barbara und zwei ihrer Freundinen auf den höchsten Berg der Türkei, den Ararat (5.137 m). Die Arche haben die drei Mädels nicht gefunden, dafür eine gelungene Mischung aus Kultur und bergsportlicher Herausforderung!

Weiterlesen »

Torstein Eisrinne

Blick auf den Gosaugletscher, im Sommer eher traurig Endich hats mal gepasst und Barbara und ich konnten eine Firn-/Eistour machen. Unser Ziel war die am Dachstein, eine etwa 300 Meter lange und bis zu 55 Grad steile stapferei, die Herausforderung vor allem der gleiche Weg zurück!

Weiterlesen »

4000er mit Ski - Skihochtouren im Wallis

Auch die perfekten Saaser Pisten lassen uns ... Bei der letztjährigen Skihochtourenwoche der AV Sektion Voitsberg auf der Branca-Hütte, wurde die Idee geboren, einmal etwas Höheres zu versuchen. So fanden wir uns in diesem Jahr in der beeindruckenden Bergwelt des Schweizer Wallis wieder!

Weiterlesen »

Huascaran Sur 6768 m

Beim Abstieg ins Basecamp ob es heute jemand probiert? Im Juli/August verbrachten Hans Penz und ich drei Wochen zum Bergsteigen in der Cordiliera Blanca in Peru. Uns gelangen Gipfelerfolge am Urus (5495m), Ishinca (5530m), Tocllaraju (6032m) und Huascaran (6768m). Den zweiten Teil, und Höhepunkt, unserer Reise war die Besteigung des Huascaran. Wie es uns dort ergangen ist, kannst Du in diesem Tourenbericht nachlesen!

Weiterlesen »

Bergsteigen in Peru - Urus, Ishinca und Tocllaraju

Auch unser Gepäck ist am Weg! Im Juli/August verbrachten Hans Penz und ich drei Wochen zum Bergsteigen in der Cordiliera Blanca in Peru. Uns gelangen Gipfelerfolge am Urus (5495m), Ishinca (5530m), Tocllaraju (6032m) und Huascaran (6768m). Den ersten Teil der Bergreise verbrachten wir im Ishinca Tal, perfekt um sich gut zu Akklimatisieren!

Weiterlesen »

Skitouren rund um die Branca Hütte

Blick auf Punta San Mateo und Pizzo Tresero am Weg ... Schon seit längerem standen die Skitouren auf der Branca Hütte auf unserem Wunschzettel. In diesem Jahr war dies unser Ziel für die Skihochtourenwoche der Alpenvereis-Jugend Voitsberg! Unsere Erwartungen wurden mehr als Übertroffen, traumhafte Touren und Aussicht sowie eine nette Hütte erwarteten uns!

Weiterlesen »

MSL Klettern in Paklenica

Barbara in der 4ten SL Bei unserem ersten Besuch in Paklenica konzentrierten wir uns eher auf das Sportkletten, diesmal standen ein paar klassische Mehrseillängen-Touren am Programm, auch durch die beeindruckende Wand des Anica Kuk und am Elefantenbauch!

Weiterlesen »

Klettern in Osp

Die dritte Seillänge, zwar leicht ... Unser erster gemeinsame Kletterausflug seit der Geburt unserer Tochter führte uns für ein verlängertes Wochenende in das Klettergebiet Osp...

Weiterlesen »

Skitouren in der Rieserfernergruppe

... steilen Kehren. Für diese Saison hatten Barbara und ich die Rieserfernergruppe als Ziel für die jährliche Skihochtouren-Veranstaltung der Alpenvereinsjugend-Voitsberg ausgewählt! Von dort bieten sich sehr schöne leichte bis mittelschwere Skitouren auf die umliegenden 3000er an!

Weiterlesen »

Skitouren im Massiv des Bauges (F)

bis sich die Bretter biegen Das bei uns weitgehend unbekannte Massiv des Bauges, bietet grandiose Möglichkeiten für Skitouren und Winterbesteigungen aller Schwierigkeitsgrade. Für eine Woche besuchten wir unsere Freunde Andy und Careine und wechselten uns dort mit Skitourengehen und Babysitten ab!

Weiterlesen »

Skitouren in den Stubaier Alpen

ich am Gipfel Während Barbara Zuhause unsere knapp drei Monate alte Tochter versorgte, zog es mich als Rabenvater doch ins hinaus um auch in diesem Jahr ein paar hochalpine Skitouren zu unternehmen. Gemainsam mit Bärbel, Christoph und Hans verbrachte ich einige Tage am Westfalenhaus in den Stubaier Alpen!

Weiterlesen »

Klettern im Val di Mello / Masino

Andy kurz nach dem ersten Gendarm Klettern im Bergell, da denkt man als erstes an den Piz Badile, es gibt aber auch noch jede Menge weitere sehr herausfordernde Klettertouren in dieser fantastischen Granit-Landschaft. Wir besuchten diesmal den südlichen Teil des Bergell, das Val Masino und Val di Mello.

Weiterlesen »

Skihochtouren von der Kürsingerhütte

Die Gruppe am Weg zum Kanonenrohr Den krönenden Abschluß der Skitourensaison 2008 bildeten von der AV-Jugend Voitsberg ausgeschriebene Skihochtouren im Großvenediger Gebiet. Wir bestiegen bei traumhaften Bedingungen den Großen Geiger 3360 m und den Schliferturm 3136 m.

Weiterlesen »

One Winter - die Skitourensaison 07/08

Hui, ist das Skifahren wieder nett :-) Die Ameisenhäufen werden heuer spitz gebaut, und nach alter Volksweißheit verspricht dies einen strengen, schneereichen Winter ;-) Bislang hat sich diese Tatsache bestätigt und wir sind schon Ende Oktober zu den ersten Skitouren gekommen ...

Weiterlesen »

Skitouren in den Villgratner-Bergen

kurz nach der Alfenalm Eigentlich sollte dieser Ausflug ins Tote Gebirge führen, die Wetterprognose versprach für dieses Gebiet aber eher miserables Wetter. So warfen wir unsere Pläne um und wählten ein anderes Ziel, wo es zumindest etwas schöner sein sollte. Erstaunlicher Weise konnten wir darauf hin zwei Tage mit beinahe ungetrübtem Sonnenschein erleben und auch noch ein uns bislang unbekanntes Gebiet etwas erforschen - das Villgraten-Tal, welches eine vielzahl von tollen Skitouren zu bieten hat. Unser erster Kurzbesuch wird sicher nicht der letzte bleiben!

Weiterlesen »

Skitouren rund um Innsbruck

und alles mit Blick auf Innsbruck Mögen die heimatlichen Berge noch so schön, lohnend und herausfordernd sein, für den Bergsteiger ist es immer toll in andere, ihm weniger bekannte Giebte, zu reisen. So hat das Tirolerland an Bergen ja auch einiges zu bieten...

Weiterlesen »

Hochzeitsreise Teil II - Mount Kenya

Endstation für unseren Land Rover Dem aufmerksamen Leser ist es bestimmt nicht entgangen, im Mai wurde geheiratet. Anfang August stand die Hochzeitsreise am Programm, nicht Mauritius oder die Malediven sollten es sein, nein Tanzania und Kenya mit Kilimanjaro und Mt. Kenya waren unsere Ziele. Im zweiten Teil gings Richtung Mount Kenya.

Weiterlesen »

Hochzeitsreise Teil I - Kilimanjaro

Pflanzenwelt im Regenwald Dem aufmerksamen Leser ist es bestimmt nicht entgangen, im Mai wurde geheiratet. Anfang August stand die Hochzeitsreise am Programm, nicht Mauritius oder die Malediven sollten es sein, nein Tanzania und Kenya mit Kilimanjaro und Mt. Kenya waren unsere Ziele. Im ersten Teil unserer Reise gings auf den Kili.

Weiterlesen »

Rosskuppenkante - ein Gesäuseklassiker

Hans in einer der letzten Längen Seit der Lektüre von 'Ein Leben für die Berge' von Fritz Kasparek stand auch diese Tour auf meiner Wunschliste, gemeinsam mit Hans Penz konnte ich die Tour nun klettern. Es gibt einen Tourenbericht, ein Topo und Fotos aus der Tour!

Weiterlesen »

Junggesellenabschieds-Skitouren Ankogelgruppe

vlnr: Andi, ich, Hans Gemeinsam mit zwei Freunden verbrachte ich ein Wochenende auf der Villacher Hütte, um das Ende meines Junggesellenstandes zu begehen und die letzten Skitouren der Saison zu unternhemen. Wir bestiegen Preimlspizt 3133 m und Großelendkopf 3317 m.

Weiterlesen »

Sajama (6.542 Meter), Bolivien

die runde Steinmauer bietet den einzigen Wind- und Sandschutz Nach den erfolgreichen Touren in der Condoriri Gruppe fühlten wir uns gut und planten den höchsten Berg Boliviens, den Sajama zu besteigen. Barbara hatte sich leider eine Verkühlung zugezogen und konnte dort hin nicht mit, dennoch konnte Sie nach schneller Genesung einen tollen Gipfelerfolg feiern!

Weiterlesen »

Bergsteigen in der Condoriri Gruppe

Lagerleben im Basecamp da schmeckte es uns noch (mehr oder weniger) Gemeinsam mit Barbara und Erich Pischler unternahmen wir zwei Jahre nach meinem ersten Aufenthalt in Bolivien, erneut eine Reise dort hin! Wir konnten einige 5000er in der Condoriri-Gruppe besteigen. Danach gelang Barbara am Huyna Potosi (6088 m), und Erich und ich am Sajama (6542 m) ein Gipfelsieg.

Weiterlesen »

Skitouren in der Berninagruppe

kurzer Abstieg auf die Vadret dal Murtel Vom 25. bis 30. März 2006 verbrachten Barbara und ich mit vier Freunden, einige Tage auf der Coaz Hütte. Wir tolle Verhältnisse am Il Chapütschin (3386m), der La Muongia (3415m) und am La Sella (3584m).

Weiterlesen »

Eisklettern rund um die Mt. Blanc Gruppe

der Canyon des Farnets Ende Jänner 2006 verbrachte ich eine Woche eiskletternder Weise bei Freunden in der Haute Savoie. Während meines Aufenthalts, besuchten wir die Eisklettergebiete Trient (CH), Val de Cogne (I), Canyon des Farnets (F) und Orelle (F)

Weiterlesen »

Skitouren Kitzbühler Alpen und im Karwendel

Walter und Hans beim Aufstieg Im Jänner 2006 zog es uns wiedermal für ein verlängertes Wochenende zu Freunden am Achensee in Tirol. Bei Skitouren in den Kitzbühler Alpen und im Karwendel genoßen wir vier Tage Pulverschnee und Sonnenschein!

Weiterlesen »

Sportklettern in Paklenica

Barbara in 'Zima' 5c+ kurz vorm Umlenker Im August 2005 waren Barbara und ich erstmals im Paklenica Nationalpark (Krotien) zum Sportklettern. Schon die Schlucht bietet sehr viele tolle Routen, auch bzw. vor allem in den mittleren Schwierigkeitsgraden. Hier gibt es einige Informationen und Bilder von unserem Kletteraufenthalt!

Weiterlesen »

Hochtouren im Wallis

Barbara am Gipfelaufbau Nachdem die Hochtourenwoche der AV-Jugend Voitsberg in der Berninagruppe, die ich gemeinsam mit meinen Jugendführerkollegen Mike und Erich geführt hatte, sehr erfolgreich zu Ende gegangen war, traf ich mich wie vereinbart mit meiner Freundin Barbara bei einem Freund am Aachensee in Tirol. Barbara hatte zur selben Zeit, im Zuge Ihrer Jugendführerausbildung, einen Gletscher u. Grate Ausbildungskurs am Taschachhaus in den Ötztaler Alpen besucht. So war es nahe liegend, die von uns beiden gewonnene Grundakklimatisation der vergangen Woche zu nützen und gemeinsam weiter in die Schweiz, genauer gesagt in die Walliser Alpen, zu fahren. Dort wollten wir den einen oder anderen höheren Berg besteigen.

Weiterlesen »

Hochtourenwoche Bernina Gruppe

Blick zur Marco é Rosa Hütte vom Piz Sella, mit eingezeichnetem Weg zum Klettersteig Auch heuer trieb es uns Anfang Juli in die Westalpen, genauer gesagt in die Berninagruppe, die sozusagen den östlichen Begin der Westalpen bildet. Hier, in dieser als 'Festsaal der Alpen' bezeichneten Kulisse, wollten Kurt Klumaier, Hilde Ladineg, Marianne Pecnik, Gerald Pichler, Walter Prettenthaler und Judith Stieg unter der Führung von Erich Pischler, Mike Strauß und meiner Wenigkeit ein paar Hochtouren unternehmen. Erich, Mike und ich freuten uns sehr über den regen Zuspruch, den unsere Ausschreibung heuer gefunden hatte.

Weiterlesen »

Bergsteigen im Wallis

der Schneegrat Richtung Gipfel Im Jahr 2004 führte uns die Hochtourenwoche der Alpenvereins-Sektion Voitsberg ins Wallis. Ursprünglich hatten wir die sog. Spaghetti Runde geplant, wo man auf einen Schlag einige 4000er zwischen Kl. Matterhorn und Monte Rosa besteigen kann. Wegen des wechselhaften wetters mussten wir aber etwas umplanen. Dennoch gelang uns während unseres Aufenthalts die Überschreitung der Weißmies sowie die Besteigung von Castor, Pollux und Breithorn von der Guide d'Ayas Hütte aus.

Weiterlesen »

Illimani (6439 m), Bolivien

Basislagerleben am Illimani, tolle Abendsonne Im Jahr 2004 unternahm ich mit Hans Penz und Klaus Brandmeier eine kleine selbstorganisierte Bergreise nach Bolivien. Wir verbrachten drei Wochen in den Bergen rund um La Paz. Wir konnten den Huayna Potosi und den Ilimani besteigen, das Wetter vereitelte einen Versuch am Sajama - ein Grund wieder zu kommen!

Weiterlesen »

Huayna Potosi (6088 m), Bolivien

Hans und Klaus am Gipfel Im Jahr 2004 unternahm ich mit Hans Penz und Klaus Brandmeier eine kleine selbstorganisierte Bergreise nach Bolivien. Wir verbrachten drei Wochen in den Bergen rund um La Paz. Wir konnten den Huayna Potosi und den Ilimani besteigen, das Wetter vereitelte einen Versuch am Sajama - ein Grund wieder zu kommen!

Weiterlesen »

Pointe d'Arcalod Winterbesteigung

Andy und ich am Gipfel, was gibt es schöneres als solche erlebnisse mit Freunden zu teilen! (Natürlich solche Erlebnisse mit der Ehefrau zu teilen:-) Schon seit längerem hegte Andy den Plan der Besteigung des Pointe d'Arcalod über die im Winter seines Wissens noch nie bestiegene Westseite. Der Berg ist zwar nur etwas über 2200 Meter hoch, hat im Winter aber einen wirklich äußerst hochalpinen Charakter.

Weiterlesen »

Skibergsteigen / Freeriden Rund um Chamonix

Powder-Rausch am Glacier de Berard Im Zuge meines dreiwöchigen Aufenthaltes in der Haute Savoir (Frankreich) bei meinen Freunden Carine und Andy, verbrachten Andy und ich auch zweimal jeweils drei Tage in Chamonix. In den ersten drei Tagen waren wir Skibergsteigen in den hohen Bergen, und bei unserem zweiten Aufenthalt trieben wir uns mit den Skiern in den Aiguilles Rouges herum. Einen Tag mit nicht ganz so tollem Wetter verbrachten wir im Eisklettergebiet von Argentiere.

Weiterlesen »

Eisklettern im Vallon du Diable

2. Seillänge mit viel Spindrift Im Rahmen meines dreiwöchigen Bergurlaubs bei meinen Freunden Carine und Andy Peisser in Frankreich, war die erste Station die Andy und ich aufsuchten das Vallon du Diable im Massif d'Ecrins. Im deutschen Sprachraum langläufig als Dauphiné bekannt. Das Vollon du Diable ist ein sehr bekanntes und beliebtes Eisklettergebiet in der Gegend. Im Tal gibt es eine Fülle von Eisklettertouren im mittleren und oberen Schwierigkeitsbereich.

Weiterlesen »

Eisklettern am Hohenwart

Hans im oberen Teil Trotz des nicht gerade tiefwinterlichen Temperaturen in diesem Winter, haben wir bei einer spätherbstlichen Wanderung entdeckt, dass am nördlichen Fuße des Hohenwarts, in den Wölzer Tauern, bereits bekletterbares Eis vorhanden ist. Und an einem Wochenende mitte Dezember haben wir uns entschlossen unsere erste Eistour für diesen Winter zu unternehmen.

Weiterlesen »

Klettern in den Cadinspitzen

Das Team vor der Hütte Die Cadinspitzen, südlich der Drei Zinnen gelegen, bieten viele ungemein schöne Möglichkeien zum Klettern. Für viele Touren sind die Zu- und Abstiege recht kurz. Auch der Hüttenklettergarten bietet sich fürs Einklettern, sowie für Kursprogramme an. Die Fonda Savio Hütte ist ein toller Stützpunkt, wo es neben tollen Felsnadeln auch kulinarische Höchstgenüsse erleben lässt. Sie war unser Ziel für ein Kletterwochenende mit der Alpenvereinsjugend Voitsberg.

Weiterlesen »

Steinerweg Dachstein Südwand

Steinerweg Dachstein Südwand Nachdem wir den Steinerweg am Dachstein schon lange als Kletterziel in den Augen hatten, aber manchmal das Wetter nicht mitspielte oder wir einfach keine Zeit hatten, schien es an diesem Wochenende im August 2003 nun endlich zu klappen. Am Samstag Nachmittag machten wir uns auf in Richtung Ramsau und weiter zur Talstation der Dachstein Seilbahn.

Weiterlesen »

Großvenediger

Ich vor der neuen Prager Hütte Zwei Monate Assistenzeinsatz im Zuge meines Grundwehrdienstes in Neusiedl am See (Burgenland) haben meine Sehnsucht nach den Bergen wieder stark geschürt. War diese Zeit sportlich doch recht interessant, so kenne ich inzwischen eine Vielzahl an landschaftlich wunderschönen Radwegen rund um den Neusiedler See, war sie auch eine Durststrecke für meine bergsteigerischen Aktivitäten. Und so entschlossen sich mein Vater und ich kurzerhand nach meiner Rückkehr wieder gemeinsam eine Bergtour zu unternehmen, waren wir doch im letzten Jahr gemeinsam am Großglockner. Dies war für uns beide ein sehr schönes Erlebnis.

Weiterlesen »

Skitour Großglockner von Kals

Glocknerblick vom Lucknerhaus Alle guten Dinge sind drei! In diesem Sinne möchte ich nun anlässlich meiner dritten Besteigung des Großglockners, Österreichs höchstem Berg, endlich einen kleinen Tourenbericht anbieten. Diesmal wollte ich versuchen drei Freunden von mir zum Gipfelsieg zu verhelfen.

Weiterlesen »

Bergsteigen rund um die Britannia-Hütte

das Allalinhorn mit dem Holaubgrat von der Britannia Hütte aus gesehen Nach einem Tag Sightseeing in Innsbruck, Ruth hatte ja noch nie das Goldene Dachl gesehen, machten wir uns auf ins Wallis, genauer gesagt nach Saas Fee. Dort wollten wir auch unsere Freundin Carine Peisser aus Chamonix treffen, mit ihr gemeinsam wollten wir einige Touren von der Britannia-Hütte aus unternehmen.

Weiterlesen »

Bergsteigen in der Ortler Gruppe

Zufallspitzen und Monte Chevedale vom Monte Pasquale aus gesehen In diesem Sommer hat es Ruth und mich wieder in Richtung Westalpen gezogen. Unser erstes Ziel war die Ortler-Chevedale-Gruppe, wo wir uns auf der Casati-Hütte ein wenig akklimatisieren und einige schöne Touren unternehmen wollten. Unsere Ziele waren Zufallspitzen, Monte Chevedale, die Schrötterhörner und als Höhepunkt die Königsspizte!

Weiterlesen »

Walliser Weisshorn

Unterwegs am Felsgrat Das Walliser Weißhorn wird oft als einer der schönsten Berge der Welt bezeichnet, seine ausgesetzten Grate bilden, spezielle beim Blick auf die Ostseite, eine gelichmäßige Pyramide. Außerdem ist schon der Normalweg eine anspruchsvolle und lange Tour. Die Anzahl der Bergsteiger hält sich hier deshalb in Grenzen. Um so herausfordernder war für uns dieses Ziel.

Weiterlesen »

Bergsteigen in Ecuador - Chimborazo

Abendstimmung Iliniza-Norte Den Höhepunkt und auch die größte Herausforderung im Zuge meiner Bergreise nach Ecuador bildete sicher die Besteigung des Chimborazo; nicht zuletzt deswegen, da wir wegen der wechselhaften Wetteraussichten, schon einen Tag nach der Besteigung des Cayambe zum 6310 Meter hohen Chimborazo aufbrachen!

Weiterlesen »

Bergsteigen in Ecuador - Cayambe

Abendstimmung Iliniza-Norte Während sich meine Freunde auf die Galapagos Inseln aufmachten, gings für mich weiter in die Berge. Das nächste Ziel für mich war der 5789 Meter hohe Cayambe. Schon die Anreise zur Hütte am Cayambe ist ein Abenteuer für sich, der Berg dann eine sehr einsame Angelegenheit.

Weiterlesen »

Bergsteigen in Ecuador - Cotopaxi

Shopping in Otavallo Als ersten Höhepunkt meiner Bergreise nach Ecuador 2002 bildete die Besteigung des 5897 Meter hohen Cotopaxi. Sehr einsam und imposant ragt der Berg aus der ecuadorianischen Hochebene, er ist recht leicht erreichbar und ein beliebtes bergsteigerisches Ziel.

Weiterlesen »

Bergsteigen in Ecuador - Ilinizas

der Cotopaxi Schon ein Jahr nachdem ich das erste mal am Aconcagua Höhenluft schnuppern konnte, ergab sich eine Bergreise nach Ecuador. Nach einer kleinen Akklimatisationstour am Corazon ging es los zu den etwas über 5000 meter hohen Ilinizas. Nach einem vom Wetter und Gletscherschwund vereitelten Versuch am Iliniza Sur, konnten wir noch den Iliniza Norte besteigen.

Weiterlesen »

Eisklettern am Mont Blanc du Tacul

Ich mit Luft unter den Sohlen Im Zuge unseres Aufenthaltes in Chamonix, wo wir schon eine anspruchsvolle Überschreitung der Aiguille d'Argentiere hinter uns gebracht hatten, bot sich glücklicherweise auch wieder die Gelegenheit eine Tour gemeinsam mit Andy Peisser zu unternehemn. Wie immer bei unsren gemeinsamen Touren wurde ich nicht unterfordert!

Weiterlesen »

Überschreitung Aig. d'Argentiere

Am Beginn des Fleche Rousse Grates Nach unserer erfolgreichen und sehr schönen Bergwoche in der Bernina und zwei Ruhetagen in Tösens (Oberinntal) war unser nächstes Ziel Chamonix Mt. Blanc - la capital du monde d'alpinisme - wie man sagt. Dort trafen wir Freunde, Carine und Andy Peisser, mit denen wir schon einige sehr schöne Bergabenteuer erlebt haben. Nachdem wir ein wenig mit unseren Freunden über die Tourenmöglichkeiten gesprochen hatten entschlossen wir uns eine Hochtour auf die Aiguille d'Argentiere zu unternehmen.

Weiterlesen »

Bergsteigen in der Bernina-Gruppe

Piz Palü vom Piz Morteratsch aus gesehen In diesem Sommer hatten Ruth und ich geplant, für unseren Urlaub in die Bernina Gruppe zu fahren, um dort den Piz Bernina über Biancograt, und einige andere schöne Berge in der Gegend zu besteigen. Anschließend wollten wir noch nach Chamonix wo wir Freunde besuchen und auch Bergsteigen wollten. So trafen wir uns in Innsbruck am Bahnhof, wo Ruth nach der Zugfahrt von Naila (Nähe Hof (D)) angekommen war. Ich kam von einem einwöchigen Ausbildungskurs für Jugendführer zum Thema "Gletscher und Grate" auf der Oberwalder Hütte im Großglockner Gebiet. Und so machten wir uns auf den Weg in die Schweiz.

Weiterlesen »

Klettern in der fränkischen Schweiz

Klettern im Frankenjura Die fränkische Schweiz ist neben dem Elbsandstein-Gebirge, wohl eines der berühmtesten und traditionsreichsten Klettergebiete Deutschlands und Europas. Hier wurde von Wolfgang Güllig, Kurt Albert etc. der Rotpunktgedanke in Europa eingeführt! Seinerzeit war ich des öfteren in Erlangen, und so lag nichts näher als etwas in dieses riesige Klettergebiet hinein zu schnuppern!

Weiterlesen »

Aconcagua Expedition 2001

Lager 2 auf ca. 4800 m Meine erste große Auslandsbergfahrt sollte mich auf den Aconcagua, den höchsten Berges des amerikanischen Kontinents führen. Da mein Höchster zuvor bestiegener Gipfel der Ortler, mit etwa 3900 Metern Höhe, war, war der Schritt auf knapp 7000 Meter schon eine große psychische und körperliche Herausforderung.

Weiterlesen »

Klettern in Presles

ich in Coucou nous Revoilou Während meines Aufenthaltes bei meinen Freunden Andy und Carine, besuchten wir auch das Klettergebiet von Presles. Bei uns in Österreich damals noch weitgehend unbekannt. Die Kletterei ist wirklich toll. Wände wie in Verdon, nur mit viel weniger Andrang!

Weiterlesen »

Petit Dru - American direct

Andi und Ich vor der Dru in der Abendstimmung Anlässlich eines größeren Festes, welches mein Freund Andy gegen Ende September dieses Jahres ausrichten wollte um seinen Geburtstag, seine abgeschlossene Bergführer-Ausbildung und seine Gesellenprüfung als Zimmermann feiern wollte, führte es mich auf seine Einladung hin schon drei Wochen früher nach Frankreich. In dieser Zeit hatte ich die Möglichkeit einige tolle Bergabenteuer zu erleben.

Weiterlesen »

Ortler über Hintergrat

Ich, Hilde und Hans am Gipfel Als ich heuer im Juni mit dem Motorrad auf dem Stilfser Joch war, und erstmals sozusagen live den Ortler sah, kam in mir recht schnell der Wunsch auf, selbigen zu besteigen; als ich dann wieder zuhause war und gemütlich beim Hans im Geschäft einen Kaffee trank und ihm über meinen Urlaub und den Ortler erzählte und mir sicher sowas wie "do aufi steign wa scho amol a gschicht", über die Lippen kam, und mir der Hans erzählte das es da den sog. Hintergrat gibt, von dem er auch schon viel gehört hatte...

Weiterlesen »

Westliche Zinne Demuth-Kante

Die Drei Zinnen Im Juli 2000 machten Bärbel und Hans Penz und ich auf in die Dolomieten, die Demuth-Kante auf die Wesliche Zinne war unser primäres Ziel. Eine große Herausforderung, durch Länge, Absicherung und Schwierigkeit der Tour. Wie es uns ergangen ist, kannst Du in meinem Tourenbericht nachlesen!

Weiterlesen »

Klettern in Verdon und Buoux

Der hintere Teil der Schlucht Steil, ausgesetzt, Abseilstress, Routenfindung, weite Hakenabstände, Selbstabsicherung und endlos viele Horrorschlagwörter mehr wurden uns, Andy Peisser, Wolfgang Marcher und Peter Strassnig, eingeflößt - im nachhinein gesehen wahrscheinlich von jenen, die entweder selbst noch nie dort waren oder noch in ihren Kletterkinderschuhen stecken. 'Alle die, die viele Sprüche machen, das sind nicht die besten.', wusste schon Hans Dülfer zu vermelden, scheint hier wohl angebracht.

Weiterlesen »

Alpinklettern in den Dolomiten

Die Sella Türme Im Sommer 1995 zog es Andy und mich wiedermal in die Dolomiten. Dank des gemeinsamen guten Auftriebs während dieser Zeit konnten wir trotz wechselhaftem Wetter ein paar Dolomiten-Klassiker begehen.

Weiterlesen »

Sportklettern in Kotecnik

Peter beim bouldern Kotecnik liegt in Slovenien etwas südlich von Marburg in der Nähe von Celje. Und auch diesen Klettergarten wollten wir uns mal anschauen. Schon damals ein gut ausgebautes klettergebiet, inzwischen erfreut es sich einer immer größer werdenden beliebtheit und es gibt jede menge Möglichkeiten!

Weiterlesen »

Sportklettern in Korsika

Klettern auf Korsika "Sonne, Fels und mehr (Meer)", unter dieses Motto könnte man unsere Reise auf die (französische) Insel Korsika stellen. So versuchten wir das Gepäck und die Ausrüstung für 2 Wochen in unsern Leihwagen, einen Ford Mondeo, zu stopfen, was sich als relativ schwieriges Unterfangen herausstellte. Doch durch das Verpackungsgeschick von Peter Preis kriegen wir tatsächlich alles unter, und so machen wir uns am Abend des 29. August auf in Richtung Livorno, wo wir am nächsten Tag mit der Fähre auf die Insel übersetzten wollten.

Weiterlesen »

Sportklettern in Arco

Andy in Action, schon zu unseren Anfängen zeigte sich dass Andy das Bergsteigen und Klettern irgendwie im Blut hat! Wir waren jung, motiviert und glaubten stark zu sein und schon damals war Arco eines der Mekkas des Klettersports in Mitteleuropa. Andy engagierte sich bereits zu unseren Anfängen beim Alpenverein, und so bot sich uns die Gelgenheit bei einem Sportkletter Trainingscamp mit Reinhold Scherer, bereits damals einer Österreichs Top Sportkletterer, teilzunehmen. Dieses Camp war sehr sehr lehrreich und wir bekamen einen Einblick was Sportklettern bedeuten kann.

Weiterlesen »