halbtransparentes strassnig.at Logo strassnig.at - die Berg- und Sportseite von Barbara und Peter Strassnig

Hochtouren Überblick

Für uns ist es immer noch etwas besonderes in den Westalpen Bergsteigen zu gehen. Die 4000er der Mont Blanc Gruppe, des Wallis oder die schönen Berge der Bernina-Gruppe bilden für uns eine besondere Anziehungskraft. Auch von diesen Touren bieten wir auf unserer Seite Bericht und Informationen!

Ankogel 3252m von der Osnabrückerhütte

Am Weg zur Osnabrückerhütte In diesem Jahr durfte ich Barbara wieder bei ihrem, für den Alpenverein Voitsberg ausgeschriebenen Hochtourenwochenende in die Ankogelgruppe assistieren. Bei traumhaftem Wetter bestiegen wir den Ankogel über den Nordostgrat und nahmen beim Abstieg noch einen weiteren 3000er, den Schwarzkopf, mit!

Weiterlesen »

Großglockner über Stüdlgrat

Barbara am Beginn der unteren Fixseilpassage Das schon seit einige Zeit stabile und zu trockene Winterwetter nutzten wir um den Großglockner über den Stüdlgrat zu besteigen. Bei besten Verhältnissen Standen wir aum 28. Dezember auf Österreichs höchstem Gipfel, erstmals gemeinsam!

Weiterlesen »

Vincentpyramide über SO Grat

Über den Wolken Das Hochtourenwochenende mit dem Alpenverein Voitsberg auf Granatspitze und Sonnblick hatten wir so angelegt, das wir anschließend noch unsere diesjährige Mama-Papa Bergwoche anhängen konnten. Für dieses Jahr hatten wir Pläne für die Süd- bzw. italienische Seite der Walliser Alpen.

Weiterlesen »

Granatspitze und Stubacher Sonnblick

Nach einigen Metern auf der Schotterstraße, ein idyllischer Wanderweg In diesem Jahr durfte ich Barbara bei ihrem für den Alpenverein Voitsberg ausgeschriebenen Hochtourenwochenende auf die Granatspitze und den Stubacher Sonnblick assistieren. Bei traumhaftem Wetter gelang uns eine sehr schöne Runde die alle Teilnehmer und auch uns begeisterte!

Weiterlesen »

Mönch über den OSO-Grat

... dann wieder im Fels Nachdem wir am Vortag den Eiger über den Mittellegigrat überschritten hatten, planten wir für diesen Tag die besteigung des Mönch, eine wesentlich kürzere und einfachere Tour, aber keinesfalls Langweilig. Speziell der ziemlich schmale und ausgesetzte Gipfelgrat verleiht auch dieser Tour eine besondere Würze.

Weiterlesen »

Eiger über Mittellegigrat

Sphinx mit Jungfrau Anfgang September gelang uns unser bisher wohl anspruchsvollstes gemeinsames Hochtouren-Unternehmen in den Westalpen. Die Überschreitung des Eigers über den Mittellegigrat und die Eigerjöcher zur Mönchsjochhütte. Für uns war es ein außergewöhnliches Erlebnis, zum Einen weil es eben der Eiger, mit seiner einzigartigen Geschichte, ist, sowie der Anspruch der Tour selbst, und zum Anderen das ganze als Ehepaar zu unternehmen, mit der Verantwortung für unser Töchterchen stets im (Hinter)kopf.

Weiterlesen »

Hochtouren im Wallis

Der Friedhof von Randa Nachdem die Hochtourenwoche der AV-Jugend Voitsberg in der Berninagruppe, die ich gemeinsam mit meinen Jugendführerkollegen Mike und Erich geführt hatte, sehr erfolgreich zu Ende gegangen war, traf ich mich wie vereinbart mit meiner Freundin Barbara bei einem Freund am Aachensee in Tirol. Barbara hatte zur selben Zeit, im Zuge Ihrer Jugendführerausbildung, einen Gletscher u. Grate Ausbildungskurs am Taschachhaus in den Ötztaler Alpen besucht. So war es nahe liegend, die von uns beiden gewonnene Grundakklimatisation der vergangen Woche zu nützen und gemeinsam weiter in die Schweiz, genauer gesagt in die Walliser Alpen, zu fahren. Dort wollten wir den einen oder anderen höheren Berg besteigen.

Weiterlesen »

Hochtourenwoche Bernina Gruppe

Morgenstimmung am Weg zur Bellavista Terasse Auch heuer trieb es uns Anfang Juli in die Westalpen, genauer gesagt in die Berninagruppe, die sozusagen den östlichen Begin der Westalpen bildet. Hier, in dieser als 'Festsaal der Alpen' bezeichneten Kulisse, wollten Kurt Klumaier, Hilde Ladineg, Marianne Pecnik, Gerald Pichler, Walter Prettenthaler und Judith Stieg unter der Führung von Erich Pischler, Mike Strauß und meiner Wenigkeit ein paar Hochtouren unternehmen. Erich, Mike und ich freuten uns sehr über den regen Zuspruch, den unsere Ausschreibung heuer gefunden hatte.

Weiterlesen »

Bergsteigen im Wallis

die Westflanke des Castor Im Jahr 2004 führte uns die Hochtourenwoche der Alpenvereins-Sektion Voitsberg ins Wallis. Ursprünglich hatten wir die sog. Spaghetti Runde geplant, wo man auf einen Schlag einige 4000er zwischen Kl. Matterhorn und Monte Rosa besteigen kann. Wegen des wechselhaften wetters mussten wir aber etwas umplanen. Dennoch gelang uns während unseres Aufenthalts die Überschreitung der Weißmies sowie die Besteigung von Castor, Pollux und Breithorn von der Guide d'Ayas Hütte aus.

Weiterlesen »

Großvenediger

die Schwarze Wand bei Sonnenaufgang Zwei Monate Assistenzeinsatz im Zuge meines Grundwehrdienstes in Neusiedl am See (Burgenland) haben meine Sehnsucht nach den Bergen wieder stark geschürt. War diese Zeit sportlich doch recht interessant, so kenne ich inzwischen eine Vielzahl an landschaftlich wunderschönen Radwegen rund um den Neusiedler See, war sie auch eine Durststrecke für meine bergsteigerischen Aktivitäten. Und so entschlossen sich mein Vater und ich kurzerhand nach meiner Rückkehr wieder gemeinsam eine Bergtour zu unternehmen, waren wir doch im letzten Jahr gemeinsam am Großglockner. Dies war für uns beide ein sehr schönes Erlebnis.

Weiterlesen »

Bergsteigen rund um die Britannia-Hütte

das Rimpfischhorn von der Britannia Hütte aus gesehen Nach einem Tag Sightseeing in Innsbruck, Ruth hatte ja noch nie das Goldene Dachl gesehen, machten wir uns auf ins Wallis, genauer gesagt nach Saas Fee. Dort wollten wir auch unsere Freundin Carine Peisser aus Chamonix treffen, mit ihr gemeinsam wollten wir einige Touren von der Britannia-Hütte aus unternehmen.

Weiterlesen »

Bergsteigen in der Ortler Gruppe

Königsspitze vom Monte Pasquale aus gesehen In diesem Sommer hat es Ruth und mich wieder in Richtung Westalpen gezogen. Unser erstes Ziel war die Ortler-Chevedale-Gruppe, wo wir uns auf der Casati-Hütte ein wenig akklimatisieren und einige schöne Touren unternehmen wollten. Unsere Ziele waren Zufallspitzen, Monte Chevedale, die Schrötterhörner und als Höhepunkt die Königsspizte!

Weiterlesen »

Walliser Weisshorn

Walter vor imposantem Panorama am ausgesetzten Schneegrat Das Walliser Weißhorn wird oft als einer der schönsten Berge der Welt bezeichnet, seine ausgesetzten Grate bilden, spezielle beim Blick auf die Ostseite, eine gelichmäßige Pyramide. Außerdem ist schon der Normalweg eine anspruchsvolle und lange Tour. Die Anzahl der Bergsteiger hält sich hier deshalb in Grenzen. Um so herausfordernder war für uns dieses Ziel.

Weiterlesen »

Überschreitung Aig. d'Argentiere

Am Beginn des Fleche Rousse Grates Nach unserer erfolgreichen und sehr schönen Bergwoche in der Bernina und zwei Ruhetagen in Tösens (Oberinntal) war unser nächstes Ziel Chamonix Mt. Blanc - la capital du monde d'alpinisme - wie man sagt. Dort trafen wir Freunde, Carine und Andy Peisser, mit denen wir schon einige sehr schöne Bergabenteuer erlebt haben. Nachdem wir ein wenig mit unseren Freunden über die Tourenmöglichkeiten gesprochen hatten entschlossen wir uns eine Hochtour auf die Aiguille d'Argentiere zu unternehmen.

Weiterlesen »

Bergsteigen in der Bernina-Gruppe

erster Blick zum Piz Rosegg aus dem Rosegg-Tal In diesem Sommer hatten Ruth und ich geplant, für unseren Urlaub in die Bernina Gruppe zu fahren, um dort den Piz Bernina über Biancograt, und einige andere schöne Berge in der Gegend zu besteigen. Anschließend wollten wir noch nach Chamonix wo wir Freunde besuchen und auch Bergsteigen wollten. So trafen wir uns in Innsbruck am Bahnhof, wo Ruth nach der Zugfahrt von Naila (Nähe Hof (D)) angekommen war. Ich kam von einem einwöchigen Ausbildungskurs für Jugendführer zum Thema "Gletscher und Grate" auf der Oberwalder Hütte im Großglockner Gebiet. Und so machten wir uns auf den Weg in die Schweiz.

Weiterlesen »

Ortler über Hintergrat

Hans Penz im 2ten Eisfeld Als ich heuer im Juni mit dem Motorrad auf dem Stilfser Joch war, und erstmals sozusagen live den Ortler sah, kam in mir recht schnell der Wunsch auf, selbigen zu besteigen; als ich dann wieder zuhause war und gemütlich beim Hans im Geschäft einen Kaffee trank und ihm über meinen Urlaub und den Ortler erzählte und mir sicher sowas wie "do aufi steign wa scho amol a gschicht", über die Lippen kam, und mir der Hans erzählte das es da den sog. Hintergrat gibt, von dem er auch schon viel gehört hatte...

Weiterlesen »