halbtransparentes strassnig.at Logo strassnig.at - die Berg- und Sportseite von Barbara und Peter Strassnig

Mönch 4107m über den OSO-Grat

, Barbara und Peter
  1. Mönch OSO Grat
  2. Informaitonen und Hinweise

Nachdem wir am Vortag den Eiger über den Mittellegigrat überschritten hatten, gingen wir es heute etwas gemütlicher an, Frühstück um sieben, Einstieg nur 200 Meter von der Hütte entfernt. Trotzdem war es keine langweilige Tour, ein bischen klettern muss man auch hier, und der ausgesetzte Gipfelgrat verleihen auch dieser Tour eine gewisse Würze!

, Mönch OSO Grat

Wir gingen es an diesem Tag etwas gemütlicher an, Frühstück etwa um sieben, bevor wir uns erst über die Radtrack-Spur und den hart gefrorenen Schnee zum Fuß des Mönch Nordostgrates. Nach ein paar Metern über eine kleine Felsplatte führt ein ausgetretenes Weglein weiter bergan.

Irgendwann verliert sich dieser Weg jedoch dennoch in den Felsen und es geht in leichter Kletterei weiter. Wir haben uns hier etwas zu weit rechts gehalten und hatten mit recht brüchigem Gestein zu kämpfen. Hier eher links halten und auch links (in Kletterrichtung) am markanten Ombrometer vorbei. Kurz nach diesem Punkt erreichten wir das erste Eisfeld, da der Schnee noch hart gefroren war, legten wir die Steigeisen an. Nach diesem Schneefeld flacht der Grat etwas ab und geht wieder im Fels weiter, bevor man wieder die Steigeisen für ein kurzes aber steiles und hartes Stück im Firn braucht.

Es folgt nochmals eine steilere Felspassage bevor man einen steilen Firnaufschwung, der sich dann im Gipfelgrat fortsetzt, erreicht. Der Gipfelgrat ist wirklich ganz schön schmal und ziemlich ausgesetzt. Am Tag unserer Besteigung war die Spur teilweise genau auf der Gratschneide, und nur gut 30 bis 40 cm breit, da hieß es nochmals gut konzentrieren. Nach gemütlichen 2,5 Stunden, natürlich würde es auch schneller gehen, aber wir hatten an diesem Tag keinen Stress, erreichten wir den Gipfel.

Auch für den Abstieg ließen wir uns zeit, merkten auch dass wir doch von der Eigertour noch etwas mitgenommener waren als wir wahrhaben wollten. Auf der Hütte angekommen beschlossen wir uns doch vorzeitig auf den Weg ins Tal zu machen. Jungfrau und Fiescherhorn, die evtl. noch auf unserem Plan gestanden wären, haben wir also auf den nächsten Besuch verschogen.

Für uns war es aber die richtige Entscheidung, und zuhause Angekommen versuchten wir unseren in den letzten Tagen etwas erhöhten Adrenalinspiegel nicht zu schnell absinken zu lassen und gingen am letzten kinderfreien Tag nochmal rassig mountainbiken, aber dass ist eine andere Geschichte!

Mönch OSO Grat
Gemütlicher Zustieg in der Morgensonne
Mönch OSO Grat
Schon von der Hütte aus gut Sichtbar der Mönch OSO Grat
Mönch OSO Grat
Am Anfang ein gemütliches Weglein, ...
Mönch OSO Grat
... dann gehts doch in die Felsen
Mönch OSO Grat
Kurz oberhalb des Ombrometers
Mönch OSO Grat
Das erste kurze Stück im Schnee ...
Mönch OSO Grat
... dann wieder im Fels
Mönch OSO Grat
im zweiten Eisfeld
Mönch OSO Grat
dann nochmals klettern, bis man endlich ...
Mönch OSO Grat
... den Gipfelgrat erreicht.
Mönch OSO Grat
Da sollte man sich schon nochmal etwas konzentrieren
Mönch OSO Grat
Wir am Gipfel des Mönch
Mönch OSO Grat
Blick auf die Jungfrau
Mönch OSO Grat
Blick auf den Eiger, hier kann man den ganzen Weg der Überschreitung über den Mittellegigrat gut ausmachen!
Mönch OSO Grat
Aletschgletscher mit Aletschhorn, Blick auf den Konkordia-Platz
Mönch OSO Grat
Barbara beim Abstieg

Informaitonen und Hinweise

Bergsteigen im Berner Oberland von Gridelwald aus

Tipps und Infos zum Bergsteigen im Berner Oberland von Grindelwald aus findest Du auf der Eiger über den Mittellegigrat Seite, unter Tipps und Infos.

Infobox - Weiterführende Links
Linksymbol Link zur Online Karte Schweiz Mönch
Linksymbol Bericht, Bilder und Infos unserer Besteigung des Eigers über den Mittellegigrat