halbtransparentes strassnig.at Logo strassnig.at - die Berg- und Sportseite von Barbara und Peter Strassnig

Sky-/Trailrunning Runde am Präbichl - Irontrail

, Barbara und Peter

Die Tour startet am Hauptplatz von Vordernberg. Zuerst geht es ein paar Hundert Meter auf der Straße talauswärts, bevor rechts der Wanderweg Richtung Barbarakreuz abzweigt. Großteils über Trails geht's zum Aufwärmen zum Barbarakreuz. Nun weiter Richtung Vordernberger Mauern und Grete Klinger Steig. Man sieht von hier schon den ersten Gipfel der Tour, das Fahnenköpfl. Zunehmend steiler geht es durch den Wald dahin. Steile Hänge werden auf schmalen Trails gequert, bis man die ersten Versicherungen erreicht. Der Weg über den Klettersteig erfordert schon eine gewisse Trittsicherheit. Vor allem bei der Zeitplanung sollte man den technischen Anspruch dieses Abschnitts berücksichtigen, wir haben doch einiges länger gebraucht als erwartet. Hat man das Fahnenköpfl erreicht geht's in stetigem Auf und Ab über die Vordernberger Mauern. Die anspruchsvollste Stelle des Steiges ist ein ausgesetzter Grat mit anschließendem Steilstück (Klettersteig B/C). Danach immer dem Grat entlang. Über ein weiteres Steilstück erreicht man schließlich den Hauptgipfel der Vordernberger Mauern.

Ab hier wird der Weg wieder einfacher, über den Vordernberger Zinken geht es auf schmalen Trails Richtung Rottörl. Nun quert man die Nordostwand des Eisenerzer Reichensteins. Hat man den Nordgrat umrundet, stößt man auf den Normalanstieg des Reichensteins. Über die kurze Passage mit der Leiter geht's über steinige Wege auf den Gipfel. Der höchste Punkt der Tour ist erreicht. Auf der Reichenstein-Hütte gibt es die ERSTE Möglichkeit die Flüssigkeitsreserven aufzufüllen (sofern sie geöffnet ist)!

Auf technischen Trails geht es jetzt über gut 900 Höhenmetern hinunter zum Präbichler Hof. Gelegenheit für eine Suppe und/oder auffüllen der Vorräte. Der Schotterweg zur Bundesstraße gibt Gelegenheit auch mal geistig etwas zu regenerieren, der Downhill vom Reichenstein erfordert viel Konzentration! Bis zum Präbichl hat man schon mal 1700+ Hm in den Beinen.

Ein Stück muss man nun der Asphaltstraße zum Polsterlift folgen. Direkt bei der Talstation biegt der Weg Richtung Leobner Hütte ab. Kurz nach der Seilbahn geht es scharf Links in den Wald. Es geht auf Singletrails durch den Wald bis man die Skipiste vom Polster herab erreicht. Nun beginnt der Knappensteig zur Leobner Hütte. Von der Hütte geht es weiter Richtung Lamingsattel. Noch ein kleines Stück bergauf und der Ochsenboden ist erreicht.

Hier hat man die Möglichkeit noch die Leobner Mauer mit zu nehmen, oder an ihrem Fuß entlang, über das Schneeloch, in Richtung Kohleben-Jagdhütte weiter zu laufen. Der weitere Weg folgt nun immer einem Bergrücken. Die Trails hier sind sehr einsam, teilweise braucht es etwas Spürsinn! In stetem Auf und Ab geht es schließlich bis zum Hohen Schilling.

Von nun an geht's Bergab. Vom Wegweiser 2 Stunden bis Vordernberg nicht abschrecken lassen, so schlimm ist es nicht - vor allem für Trailrunner. Über sehr schöne, zuletzt brutal steile Trails geht's in Richtung Ausgangspunkt. Am Ende dieses Steilstücks erreicht man einen Forstweg, diesem weiter folgen und zuletzt noch ein paar Hundert Meter auf der Asphaltstraße zurück nach Vordernberg. Es wartet zwar kein Redbull-Bogen, dafür geht's unter den ehrwürdigen Steinbögen der Eisenbahnbrücken durch und auf den Hauptplatz von Vordernberg - Finish Irontrail Vordernberg!

Trailrunning Ossiacher See
Karte
Trailrunning Ossiacher See
Höhenprofil

Informationen und Hinweise

Trail Info - Strecken Eckdaten
Aufstieg: 2400 m
Strecke: ca. 29 km
Anmerkung: Trainrunningschuhe, ausreichend Getränk, zusätzliche Bekleidung nach Verhältnissen, Karte / GPS Track empfehlenswert.
Download - Karten, Topos, Tracks ...
Download
Sky-/Trailrunning Runde am Präbichl - Irontrail (Karte)
Download
Sky-/Trailrunning Runde am Präbichl - Irontrail GPS TRACK (GPX)
Download
Sky-/Trailrunning Runde am Präbichl - Irontrail A-Map Overlay (OVL)
Infobox - Weiterführende Links
Linksymbol Weitere Trailrunning Strecken auf strassnig.at